Warum BCDI-Anleger der Berichtssaison gelassen entgegensehen können

Warum BCDI-Anleger der Berichtssaison gelassen entgegensehen können
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

am Montag lief eine – wie manche Medien titeln – „historische Berichtssaison” an:

Börsennotierte Unternehmen legen in den kommenden Wochen Q2-Bilanzen offen, aus denen ersichtlich wird, wie tief die “Corona-Delle” tatsächlich ist. Entsprechend schwanken Börsianer derzeit zwischen Pessimismus bzw. der Angst vor negativen Geschäftszahlen und Optimismus, da etwaige Corona-Schäden in der jüngsten Kursentwicklung bereits eingepreist sein könnten.
 
Dabei wäre eigentlich Gelassenheit das Gebot der Stunde, denn: Erstens sagt ein kurzer, drei Monate umfassender Betrachtungszeitraum kaum etwas über die langfristige Performance eines Unternehmens aus. Und zweitens sind Wirtschaftskrisen und damit verbundene, mögliche, Kursrücksetzer temporärer Natur und werden früher oder später wieder aufgeholt. So errechnen sich für Dax und Dow Jones trotz Dotcom-Blase und Finanzkrise auf lange Sicht im Schnitt Renditen von 9% p.a. Doch es geht noch besser:
 
Investieren in der Krise – aber sicher!
 
Das einzigartige, auf Anlagequalität fokussierte Indexkonzept der BCDI-Familie erzielte sowohl in der historischen Rückrechnung seit 1999 (BCDI USA, BCDI Deutschland) als auch in der Realperfomance (BCDI seit dem Börsenstart am 1. Juli 2014) eine Outperformance gegenüber Benchmark-Indizes wie beispielsweise dem Dax, Dow Jones oder Stoxx Europe 50. Im druckfrischen Spezialreport „Die große Indexanalyse“, den Sie hier anfordern können, wurden die Inidzes der BCDI-Familie anhand von 12 Kriterien auf „Herz und Nieren” geprüft und mit den wichtigsten Aktienindizes der jeweiligen Anlageregionen verglichen.
 
Unterm Strich lässt sich konstatieren:

  • Der BCDI ist der beste, europäische Aktienindex seit Börsenstart am 1. Juli 2014
  • Der BCDI USA ist der beste US-amerikanischer Aktienindex in der historischen Rückrechnung seit 1999
  • Der BCDI Deutschland erzielt die mit Abstand beste Performance aller deutschen Vergleichsindizes in der historischen Rückrechnung seit 1999

 
Doch was macht die BCDI-Familie so viel erfolgreicher, als bekannte Indizes?
 
Wie Sie Benchmark-Indizes outperformen
 
Ganz einfach: Während beispielsweise für die Zugehörigkeit zu Dax, Euro Stoxx 50 oder S&P 500 Größenkriterien wie Marktkapitalisierung ausschlaggebend sind, gilt für die BCDI-Aktienauswahl „Klasse statt Masse”. Entsprechend geht es bei den Indizes der BCDI-Familie einzig und allein um die Anlagequalität der enthaltenen Aktien, die anhand objektiver Kennzahlen der Performance Analyse ermittelt wird. Auf dieser Basis vergibt der boerse.de-Aktienbrief seit 2002 an die 100 langfristig erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt den Status „Champion”. Aus diesen 100 Champions-Aktien werden für verschiedene Anlageregionen jeweils zehn Top-Champions herausgefiltert, die sich durch einfache Geschäftsmodelle, starke Marken sowie dauerhafte Wettbewerbsvorteile auszeichnen.
 
So zum Beispiel BCDI Deutschland-Champion Fielmann, dessen Firmenname seit Ende der 1970er-Jahre fast schon als Synonym für Optikergeschäfte gilt. Ebenso BCDI-Champion Nestlé – der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern, dessen starke Marken, wie Maggi, Nescafé oder After Eight, in über 187 Ländern verkauft werden. Oder BCDI USA-Champion amazon.com, der während der weltweiten Corona-Ausgangsbeschränkungen und dem damit verbundenen E-Commerce-Boom zu neuer Höchstform auflief.
 
Weitere Informationen zur langfristig erfolgreichen BCDI-Indexfamilie mit Outperformance-Charts sowie alle BCDI, BCDI Deutschland und BCDI USA-Champions, finden Sie im neuen 116-seitigen Spezialreport „Die große Indexanalyse“, den Sie hier anfordern können.
 
Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihre Miss boerse.de

Mehr als 100.000 Anlegerinnen und Anleger beziehen Deutschlands großen Newsletter Aktien-Ausblick, der täglich über die BCDI-Familie informiert. Hier können Sie den Aktien-Ausblick kostenlos anfordern.