Neu im BCDI: Biotech-Champion Sartorius

Neu im BCDI: Biotech-Champion Sartorius
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 

was für ein Timing: Sartorius erklomm kurz nach der Ernennung zum BCDI Champion Ende September auch noch ein neues Rekordhoch. Die Medizintechnik-Aktie kletterte am 5. Oktober auf 377 Euro. Seit Jahresbeginn verzeichnet der Champion nun eine Gesamtperformance von +91%. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre erzielten Sartorius-Investoren im Mittel +47% Rendite p.a. bei einer Gewinn-Konstanz von 97%. Doch was macht den Pharma- und Labor-Zulieferer aus Göttingen lang- und kurzfristig eigentlich so ungemein erfolgreich?
 
Sartorius-Zukauf unter dem Mikroskop
 
Das jüngste Rekordhoch ist auf eine Unternehmensmeldung zurückzuführen, wonach Sartorius für 360 Millionen Euro den slowenischen Aufreinigungsspezialist BIA Separations übernehmen und in die Tochter Sartorius Stedim Biotech eingliedern will. BIA Separations konzentriert sich auf die Entwicklung industrieller Reinigungsverfahren und Analysemethoden und erwartet in den kommenden Jahren ein starkes, zweistelliges Umsatzplus. Zudem soll durch den Zukauf die Marge der französischen Sartorius-Tochter steigen, die schon jetzt wichtigster und wertvollster Bestandteil des Göttinger Konzerns ist.
 
Sartorius Stedim Biotech, an der die Göttinger 74 Prozent der Anteile halten, wird mit fast 28 Milliarden Euro bewertet. Sartorius selbst bringt nach dem jüngsten „Lauf” an der Börse 25 Milliarden Euro auf die Waagschale.
 
Laborausrüster haben Hochkonjunktur
 
Seit 2010 summieren sich die Sartorius-Kursperformance auf mehr als 8000%, innerhalb der vergangenen 20 Jahre stehen sogar über 22.000% auf der Kurstafel. Dabei hat die Coronavirus-Pandemie den seit Jahrzehnten andauernden Höhenflug des Laborausrüsters noch einmal beschleunigt. Sartorius-Produkte werden sowohl bei der Herstellung von Impfstoffen, als auch von antiviralen Medikamenten eingesetzt und haben infolge der Covid-19-Impfstoffforschungen Hochkonjunktur. Ein „gesundes” Wachstum und höhere Profitabilität erwartet Sartorius zudem für die Sparte Bioprocess Solutions, die auf Einwegprodukte für die Herstellung von Biopharmazeutika spezialisiert ist.
 
Entsprechend zuversichtlich ist der BCDI- und BCDI-Deutschland-Champion für die Geschäftsentwicklung 2020 und  erhöhte Mitte Juli die Prognose: Sartorius rechnet nun mit einer Steigerung des Konzernumsatzes von 22 bis 26 Prozent sowie einer operativen Umsatzrendite von 28,5 Prozent.
 
Dabei ist Sartorius kein Biotech-Startup, das einen „temporären Höhenflug” erlebt, sondern ein traditionsreicher, seit dem Jahr 1990 börsennotierter Konzern mit einer gesunden Wachstumsstory. Sartorius’ Marktkapitalisierung ist zwar mittlerweile beachtlich, doch quantitative Kennzahlen sind kein Auswahlkriterium für den qualitätsbasierten BCDI. Der boerse.de-Champions-Defensiv-Index besteht ausschließlich aus Top-Champions, die - wie Sartorius - durch einfache Geschäftsmodelle, starke Marken, dauerhafte Wettbewerbsvorteile und einer daraus resultierenden, langfristig hohen Anlagequalität punkten. Mehr Informationen zum Anlagekonzept dieser intelligenten Index-Alternativen finden Sie hier.
 
Auf gute Investments!
 
Ihr
Markus Schmidhuber
boerse.de-Contentmanager

Mehr als 100.000 Anlegerinnen und Anleger beziehen Deutschlands großen Newsletter Aktien-Ausblick, der täglich über die BCDI-Familie informiert. Hier können Sie den Aktien-Ausblick kostenlos anfordern.