BCDI-Aktuell: Börsen weiter auf Richtungssuche

BCDI-Aktuell: Börsen weiter auf Richtungssuche
Das Auf und Ab hielt in der vergangenen Woche weiter an. Dabei präsentierten sich die Finanzmärkte umso volatiler, je weiter es auf das lange Pfingstwochenende zuging. Insbesondere am Donnerstag und Freitag kam es zu wiederholten Kurswechseln. Auf Wochensicht konnte sich der Dax mit +0,8% wieder erholen, während dem Dow Jones (-1,2%) am Ende etwas die Luft ausging. Klarer Wochengewinner war der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) mit einem Plus von 1,5%.

Schauen wir uns das Wochenergebnis der zehn Top-Defensiv-Champions im Einzelnen an:

Wochen-Performance der zehn BCDI-Aktien
 
 
„Alles im grünen Bereich“, so hieß auch das Motto bei den BCDI-Einzelwerten. Angeführt wurde die Rangliste dabei von dem US-Tabak-Giganten Altria mit +4,5% vor dem Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé (+3,3%). Dahinter folgte mit einem Plus von rund 2,5% ein Trio bestehend aus dem amerikanischen Konsumriesen Colgate-Palmolive, dem dänischen Insulin-Weltmarktführer Novo Nordisk sowie dem Schweizer Premium-Schokoaden-Hersteller Lindt & Sprüngli. Die Fast-Food-Kette McDonald’s landete mit einem Zugewinn von +0,5% diesmal ganz am Ende des Feldes. Im Schnitt legten die zehn BCDI- Einzeltitel in den vergangenen fünf Handelstagen um +2,2% zu.

US-Quartett erklimmt neues Allzeithoch

Das positive Wochenergebnis des BCDI spiegelt sich auch an den vier Aktien wider, die wieder einmal neue Allzeithochs markierten. Dazu gehörte wie schon in der Woche zuvor Colgate-Palmolive (72,65 US-Dollar) und McDonald’s (131,6 US-Dollar), komplettiert von dem Haushaltsgüterhersteller Church & Dwight (97,93 US-Dollar) und Altria (65,02 US-Dollar).

BCDI startet neuen Angriff auf den Plusbereich

Wie bereits vor einigen Wochen hat sich der BCDI auch über die vergangenen fünf Handelssitzungen mit +0,1% seit Jahresbeginn ein zweites Mal in positives Terrain vorgewagt. Beim bislang so stabilen Dow Jones geht es dagegen weiter in die Gegenrichtung. So liegt der amerikanische Leitindex im laufenden Jahr jetzt nur noch 0,6% im Plus. Wenig verändert mit einem deutlichen Minus von immer noch 7,4% im Jahr 2016 zeigt sich der Dax.

BCDI: +38,2% seit Börsenstart
 

Durch sein Wochenplus konnte sich der BCDI auch auf mittlere Sicht noch etwas weiter von Dax und Dow Jones absetzen. So weist die Top-Defensiv-Benchmark über den mehr als 22-monatigen Zeitraum seit Börsenstart am 1. Juli 2014 aktuell bereits ein Plus von 38,2% auf. Die beiden Leitbarometer für Deutschland und die USA folgen in deutlichem Abstand mit einem Zugewinn von 1,2% bzw. 4,2%.

 BCDI seit Rückrechnungsbeginn: +855,2%
 

Auch langfristig gesehen hat der BCDI in der Vorwoche noch einmal eine „Schippe“ draufgelegt und dominiert mit einer massiven Performance von +855,2% über die vergangenen 16 Jahre und vier Monate ganz klar. Dies beweist auch der wie an der Schnur gezogene Aufwärts-Chart. Im Gegensatz dazu mussten im direkten Indexvergleich Dax und Dow Jones den zwischenzeitlichen Markteinbrüchen während der drei größeren Crashs deutlich Tribut zollen. Deshalb konnten die beiden Benchmark-Indizes seit 31. Dezember 1999 auch nur +43% bzw. +52,5% aufsatteln.

Anlagevolumen: BCDI-Zertifikat ganz oben auf der Einkaufsliste

Das Anlagevolumen des BCDI-Zertifikates (WKN: DT0BAC) entwickelt sich weiterhin sehr positiv und nahm nun schon die fünfte Woche in Folge zu. Im Detail:
 
 
So erhöhte sich die Zahl der umlaufenden BCDI-Zertifikate in der Vorwoche noch einmal um 5228 Stück, was einem Betrag von 700.000 Euro entspricht. Die Gesamtzahl nahm dadurch auf 1.400.000 Zertifikate zu. Das Anlagevolumen liegt damit bereits bei weit über 180 Millionen Euro. Kein Wunder also, dass das auf zehn handverlesene Top-Defensiv-Champions ausgerichtete Zertifikat bereits seit fünf Monaten (Euwax-Report) ununterbrochen Rang Eins unter den meistgehandelten Index- und Partizipationszertifikaten in Deutschland einnimmt.

Das BCDI-Zertifikat ist laut Deutscher Bank bei Aktien-Index-Zertifikaten die Nr. 5 nach dem Handelsvolumen und sogar die Nr. 1 gemessen an der Orderanzahl. Darüber hinaus ist das BCDI-Zertifikat beim Indexanbieter Solactive das meistgehandelte Produkt und nimmt an der Euwax nach der Orderanzahl bei den Index- und Partizipations-Zertifikaten den 3. Rang ein (Quelle: Börse Stuttgart).

Wenn Sie wissen möchten, wie das Ergebnis des BCDI im Vergleich zu anderen bekannten Aktienindizes ausfällt, haben Sie unter diesem Link die Möglichkeit, den mit den März-Schlusskursen aktualisierten Report „Der große Indexvergleich“ kostenlos per Post anzufordern. In dieser Studie vergleichen wir den BCDI mit 26 anderen Aktienbarometern aus den Segmenten Länder-Indizes, Internationale Indizes und Strategie-Indizes. Ein Blick in den Report lohnt sich also!

PS: Unter dem Link www.boerse.de/bcdi/feedback können Sie nachlesen, was Anleger über das BCDI-Zertifikat denken. Sind auch Sie ein überzeugter BCDI-Investor? Dann senden Sie uns doch einfach eine E-Mail samt Ihrer Erfahrungen mit dem BCDI-Zertifikat an bcdi@boerse.de. Als Dankeschön wird jede veröffentlichte Einsendung mit einer Flasche „Château Hausse“ belohnt!


Hier geht's zur BCDI-Startseite

Mehr als 100.000 Anlegerinnen und Anleger beziehen Deutschlands großen Newsletter Aktien-Ausblick, der täglich über den BCDI® und das BCDI®-Zertifikat (WKN DT0BAC) informiert. Hier können Sie den Aktien-Ausblick kostenlos anfordern.

bcdi