Häufige Fragen zum BCDI-Zertifikat

Was ist ein Zertifikat?

Ein Zertifikat ist ein Wertpapier, dessen Wertentwicklung von der eines zugrunde liegenden Basiswertes abhängt. Die Wertentwicklung des BCDI-Zertifikats ist bspw. an den Kurs des BCDI gekoppelt.

Was bedeutet "Defensiv"-Index?

Der boerse.de-Aktienbrief vergibt an die 100 nach den Kennzahlen der Performance-Analyse langfristig erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt den Status Champion. Aus diesen 100 Champions wurden zehn besonders defensive Titel ausgewählt, die sich durch einfache Geschäftsmodelle, starke Marken und damit dauerhafte Wettbewerbsvorteile auszeichnen. Es handelt sich um Unternehmen, deren Geschäft von konjunkturellen Schwankungen wenig betroffen ist und die vor allem aus der Konsumartikel- sowie Nahrungsmittel- und Getränkebranche kommen. Dies erklärt das niedrige Verlustrisiko sowie die hohe Gewinn-Konstanz des BCDI. Der boerse.de-Champions-Defensiv-Index bildet die Entwicklung dieser zehn Defensiv-Champions ab. Durch die Bündelung von zehn Champions in einem Zertifikat ersparen sich Anleger zudem Transaktionsgebühren, die beim Erwerb der Einzeltitel anfallen würden.

In welchem Verhältnis bildet das Zertifikat den Index ab? Ist das Zertifikat gehebelt?

Das Zertifikat bildet den Index 1:1 ab. Das Produkt besitzt also keinen Hebel.

Welche Unternehmen sind im Index zusammengefasst?

Die aktuelle Zusammensetzung des Index finden Sie hier.

Wie werden die enthaltenen Defensiv-Champions gewichtet?

Alle zehn Aktien sind zu Beginn gleichgewichtet, d.h. mit jeweils 10 Prozent. Da sich diese Gewichtung durch Kursbewegungen verändert, erfolgt halbjährlich eine Anpassung, mit der jeder enthaltene Defensiv-Champion wieder die Ausgangsgewichtung von 10 Prozent erhält (Rebalancing). Die Anpassung findet am Abend des letzten Handelstages im März und September statt.  

Wie oft im Jahr wird die Zusammenstellung des BCDI überprüft?

Die Zusammenstellung der Index-Mitglieder wird zweimal jährlich überprüft, im März und im September. Bei besonderen Ereignissen (z.B. Übernahmen) sind jederzeit auch außerordentliche Anpassungen möglich.

Was ist der Unterschied zwischen dem BCDI und dem BCDI-Zertifikat?

Beim BCDI handelt es sich um einen Aktienindex, der die Wertentwicklung der Top-10-Defensiv-Champions widerspiegelt. Mit Hilfe des BCDI-Zertifikats ist es möglich, in diesen Aktienindex zu investieren. Das Zertifikat bildet die Wertentwicklung des BCDI eins zu eins ab.

Warum ist das BCDI-Zertifikat eine sogenannte passive Anlage?

Das BCDI-Zertifikat bildet den BCDI eins zu eins ab, das heißt, es gibt kein aktives Management. Der BCDI und damit das BCDI-Zertifikat sind immer zu 100 Prozent investiert.

Welche Laufzeit hat das BCDI-Zertifikat?

Das BCDI-Zertifikat hat eine unbefristete Laufzeit ("open end").

Wer ist der Emittent des Zertifikats?

Der Emittent ist die Deutsche Bank, Deutschlands größtes Kreditinstitut.

Welche Rolle spielt der Emittent des Zertifikats?

Der Emittent platziert das Zertifikat an der Börse und garantiert die jederzeitige Handelbarkeit.  

Was passiert mit Dividenden?

Zahlt ein BCDI-Unternehmen eine Dividende, so wird diese automatisch reinvestiert. Die Dividende erhöht damit den Kurs des BCDI. Dadurch steigt gleichzeitig der Kurs des Zertifikats.

Woher bekomme ich Kursinformationen zum Index/Zertifikat?

Auf allen Finanzportalen, wie z.B. boerse.de, und beim Emittenten (Deutsche Bank) finden Anleger aktuelle Kurse und Charts unter der Wertpapierkennnummer (WKN) DT0BAC.

Was ist die WKN?

Die Wertpapierkennnummer (WKN) ist eine sechsstellige Zahlen- und Buchstabenkombination, mit der in Deutschland jedes börsengehandelte Wertpapier eindeutig identifiziert werden kann. Das BCDI-Zertifikat hat z.B. die WKN DT0BAC.

Für welchen Anlegertyp ist das Zertifikat geeignet?

Das konservative BCDI-Zertifikat eignet sich als Fundament für jedes Wertpapierdepot.  

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Der Mindestanlagebetrag entspricht dem aktuellen Kurs des BCDI-Zertifikats (WKN: DT0BAC).  

Ist das Zertifikat auch für einen Sparplan möglich d.h. Vermögensaufbau über die nächsten 20 Jahre?

Über maxblue, die Online-Investment-Plattform der Deutschen Bank, können Anleger einen Sparplan auf das BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) einrichten. Sie haben die Möglichkeit, den Sparplan individuell nach Ihren persönlichen Vorstellungen zu gestalten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie direkt von maxblue. Weitere Anbieter sind uns derzeit leider nicht bekannt.

Welche Gebühren werden beim Handel des Zertifikats fällig?

Es fallen die banküblichen Transaktionsgebühren an.

Kann das Zertifikat auch außerbörslich gehandelt werden?

Ja, das Zertifikat wird auch außerbörslich über den Emittenten, die Deutsche Bank, gehandelt.

Muss ich auf Kursgewinne Steuern zahlen?

Erzielte Gewinne beim Verkauf des Zertifikats unterliegen der Abgeltungsteuer. Diese wird automatisch von der Bank einbehalten und abgeführt.

Werden auch Werte ausgetauscht, wenn doch erkennbar ist, dass der Konzern oder das Management schlechter werden?

Für die Aktienauswahl maßgebend ist die von uns entwickelte Performance-Analyse, mit der Aktien hinsichtlich ihres Rendite-Risiko-Profils vergleichbar gemacht werden. Sollten sich die entsprechenden Kennzahlen bei einem Defensiv-Champion deutlich verschlechtern, kommt ein Austausch in Frage.  

Eckdaten zum BCDI-Zertifikat

WKN DT0BAC
ISIN DE000DT0BAC7
Emittent Deutsche Bank AG
Index-Berechnung Solactive AG
Bezugsobjekt BCDI
Referenzwährung EUR
Managementgebühr 0,125% pro Monat
Emissionstag 1. Juli 2014
Laufzeit unbegrenzt
Mindestanlage ab 1 Stück
Handelsplätze Wertpapierbörsen in Stuttgart und Frankfurt oder direkt über die Deutsche Bank
Ertragsverwendung Reinvestition
Sparplanfähigkeit Broker-Abhängigkeit
Überprüfung Halbjährlich
Readjustierung Halbjährlich
bcdi